Archiv der Kategorie: 7. S-Schummeln

Galileo Galilei – per Tabubruch zum Star

Galileo Galilei, der Mann, dessen Welt sich um die Sonne drehte, ist jemand, dessen Ruhm auf einem Tabubruch beruht. Stolz soll er – selbst angesichts des Foltertodes – noch an seinen Thesen festgehalten haben, wenngleich er dann letztlich doch „abgeschworen“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2. P-Polarisieren, 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , , , , | 45 Kommentare

Vodafone kauft Mannesmann – Ein Skandal, der keiner war

Normalerweise klingt die Aufregung ab: Erst wird großer Bohei gemacht, alles regt sich auf. Dann gewöhnen sich die Menschen allmählich daran. Am Ende ist es total normal. Dass Frauen Hosen tragen zum Beispiel war mal ein echtes Aufregerthema. Oder dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2. P-Polarisieren, 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , , , | 60 Kommentare

Archimedes – Genie oder PR-Gag aus der Badewanne?

Es muss ja nicht immer gleich ein Plagiat sein, mit dem man in der akademischen Welt für Schlagzeilen sorgt; es geht auch weniger spektakulär – und dann wird meist ein echter PR-Coup draus: In Forschung und Wissenschaft sind kleine Schummeleien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 191 Kommentare

Bertha Benz – ein Strumpfband hier, ein Bremsklotz dort

Dieser Tage widmen die öffentliche-rechtlichen Sendeanstalten der ARD ihre jährlich wiederkehrende „Themenwoche“ dem Aspekt der Mobilität. Höhepunkt dieses sehr facettenreichen Themas und deswegen zu bester Sendezeit (20.15) auf bestem Sendeplatz (Das Erste) platziert ist der Spielfilm „Carl und Bertha„. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , , , | 39 Kommentare

Luther – kleine Schummeleien eines frommen Rebellen

Mit seinem eleganten Marketing-Mix war der Prediger Paulus seiner Zeit weit voraus. Er beherrschte die Kommunikations-Techniken so sehr, dass er seine PR-Gags sogar zielgruppengerecht variieren konnte: „Ich wurde den Römern zum Römer, den Juden zum Juden und den Griechen zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2. P-Polarisieren, 4. S-Selbstinszenierung, 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

1515 – Das Nashorn wird erfunden

„Scheiß drauf!“ musste dereinst der Maler Albrecht Dürer gedacht haben, als er von der Sensation des Jahres 1515 in Europa erfuhr: Sultan Muzafar, Herrscher des indischen Königreiches Gujarat, hatte dem „Vizekönig“ über die portugiesischen Besitztümer in Indien, Alfonso de Albuquerque, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , , , , | 12 Kommentare

Durch kleine Schummeleien Dinge auf den Punkt bringen

Wer in die Medien will, sollte es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Dabei geht es nicht um den in rhetorikkursen eifrig getrunkenen Wasserglas-Unterschied zwischen „halb voll“ und „halb leer“. Nein. Eine poiniterte Täuschung wählt drastischeres Vokabular: Hat man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7. S-Schummeln | Verschlagwortet mit , , | 1.640 Kommentare