Schlagwort-Archive: Ruhmestausch

Der große und der kleine Napoleon – und eine neue Napoleonin?

Rundet der dramatische Tod die Selbstinszenierung ab, so ist er doch nicht zwingend erforderlich, um als Sterblicher die Unsterblichkeit der Legende zu gelangen. Napoleon beispielsweise, ein Meister der Selbst-Inszenierung, war schon zu Lebzeiten seine eigene Legende. Der rühmliche Tod blieb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 4. S-Selbstinszenierung | Verschlagwortet mit , | 863 Kommentare

Bitteres Beispiel für teuflischen Imagetransfer

Das wahre Böse ging nicht mit Humor in die Mediengeschichte ein, sondern mit Aggressivität und Zynismus. Es ist ein finsteres, wenn auch sehr gekonntes Kapitel in der Geschichte der Public Relations, eines, an das vor allem die Deutschen denken, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. I-Im Glanze Anderer sonnen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 81 Kommentare

Testesser bei McDonald’s: Boris Jelzin

Kameratauglich müssen absurde PR-Momente schon sein, wenn man damit die Aufmerksamkeit auf sich lenken will. Das Auge der Öffentlichkeit schaut durch eine Linse. Und so musste auch jener historische Moment, als Kapitalismus und Kommunismus zusammenfanden, erst ein geeignetes Motiv finden, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. A-Absurditäten schaffen | Verschlagwortet mit , , , , , | 25 Kommentare

Alle kennen Jägermeister, weil…

Rühmst du mich, helfe ich dir, heißt die Grundregel des Sponsoring. Die Spendierfreude wird umso größer, je mehr Ruhm dabei abfällt. Die drittklassige C-Jugend des Provinzvereins wird deshalb weniger großzügig gefördert als die siegreiche Bundesligamannschaft. Und was erst würde die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. I-Im Glanze Anderer sonnen | Verschlagwortet mit , , , , | 176 Kommentare

„Ein Yeti also?“

Als ein Beispiel von vielen, wie sich mit dem Aufdecken eines Geheimnisses Ruhm erheischen lässt, ohne dass in dieser ach so aufgeklärten Welt die Sphäre des Unbegreiflichen wirklich entschlüsselt würde, sei die Geschichte des Yeti erzählt. Der legendäre Schneemensch, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6. G-Geheimnisse machen | Verschlagwortet mit , , , , | 18 Kommentare

Wie ein echter Mann Lippenstift-Spuren verschwinden lässt

Mitten in den beschwingten zwanziger Jahren, als jedermann sein Leben in vollen Zügen genoss, tanzte, trank und rauchte, hatte ein Tabak-Konzern auf dem US-Markt große Schwierigkeiten. Das Unternehmen Philipp Morris hatte vor kurzem eine Zigarette namens Marlboro auf den Markt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. I-Im Glanze Anderer sonnen | Verschlagwortet mit , , , , , | 340 Kommentare

Die lila Kuh ist ein waschechter PR-Gag

Um die Herkunft der lila Kuh ranken sich einige Mythen. Die Gängigste ist die, wonach der Art-Director und die Texterin einer Werbeagentur 1972 auf den Gag gekommen sein sollen. Beim Anblick der lila Suchard-Fabrik, der lila Mitarbeiter und der lila … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. A-Absurditäten schaffen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 423 Kommentare

Ruhmestausch der klugen Köpfe

Indem man sich im Glanze anderer sonnt, kann man ohne viel Mühe schnell Aufmerksamkeit erzielen. Das wissen die Werber schopn lange. Von „Testimonials“ reden die Profis wenn Thomas Gottschalk Gummibärchen futtert, George Clooney Kaffee trinkt oder Michael Ballack Reisepläne schmiedet. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. I-Im Glanze Anderer sonnen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 425 Kommentare

Ruhmestausch – oder: sich im Glanze anderer sonnen

Jeder hat ihn schon mal gesehen, den von allen Moderatoren belächelten und von den Fernsehzuschauern ungläubig bestaunten Winker im Publikum. Irgendwie peinlich berührt und dennoch fasziniert beobachtet man während der Live-Übertragung von Wetten dass…? einen Mann, der minutenlang hinter Thomas … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. I-Im Glanze Anderer sonnen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 122 Kommentare